Abschlusspodium

Hergen Wöbken

moderiert das Abschlusspodium der Citizen Art Days. Die teilnehmenden KünstlerInnen und Vortragenden diskutieren gemeinsam mit dem Publikum zum Abschluss des Projekts die Frage der Wirkung künstlerischer Strategien im Feld der Postwachstumsökonomie.

Hergen Wöbken ist Geschäftsführer des Instituts für Strategieentwicklung (IFSE), das er im Jahr 2003 an der Universität Witten/Herdecke gründete. Seitdem bearbeitet er mit seinem interdisziplinären Team Themen an Schnittstellen von Wirtschaft, Kultur und Politik. Bereits zu Studienzeiten hatte Wöbken mit Kommilitonen das Forschungsprojekt »oeconomenta« initiiert, das sich in Seminaren und Projekten mit der Wechselbeziehung zwischen Kunst und Wirtschaft auseinandersetzte. Seit dem Umzug nach Berlin im Jahr 2007 hat das IFSE zwei Studien zur Gegenwartskunst in Berlin veröffentlicht und wird im Herbst 2013 eine bundesweite Studie über Kunstgalerien veröffentlichen.


Mehr über Hergen Wöbken

Termin:

Sonntag, 06. Oktober 2013 : 15:00 - 18:00

Ort:

Markthalle Neun

Empfehlen Sie uns weiter!