Bürgercampus: Stehende Demonstration

Wir wollen euch einladen zu einer `stehenden Demonstration´, die sich um die Frage dreht: wie können wir in die Postwachstumsgesellschaft hineinwachsen? Wir wollen von euch wissen, welche vielleicht noch unmöglich erscheinenden Ideen ihr habt. Dabei halten wir uns an Robert Musil, der gesagt hat: „Wenn es einen Wirklichkeitssinn gibt, dann muss es auch einen Möglichkeitssinn geben.“ Diesem visonären Denken wollen wir mit dem Schilderwald ein sichtbares Denkmal setzen.

Bei diesem Projekt geht es darum, Ideen zu sammeln, die ein Hineinwachsen in die Postwachstumsgesellschaft leichter, vorstellbarer, überzeugender, nachahmenswerter machen. Es geht darum diese Ideen für alle sichtbar zu machen und es geht darum beim gemeinsamen Sprechen und Schilder herstellen spürbar werden zu lassen,
dass jeder etwas beitragen kann, dass die unmöglich scheinenden Ideen oft die zukunftsfähigsten sind,dass wir viele sind, die etwas anderes wollen und tun können.

Mehr über Christiane ten Hoevel und Andreas Mayer-Brennenstuhl

Termine:

Donnerstag, 03. Oktober 2013 : 10:00 - 20:00

Freitag, 04. Oktober 2013 : 10:00 - 20:00

Ort:

Markthalle Neun

Empfehlen Sie uns weiter!