Bürgercampus

Das Vereinigungsdenkmal ist in dieser ersten Phase eine offene Plattform, in der sich jede*r mit seinem/ihrem eigenen Background einbringen kann. Es bietet den Rahmen für einen künstlerischen Prozess, in dem von den Teilnehmenden selbstverantwortlich Kommunikationsprozesse initiiert, aktiviert und erprobt werden, Kooperationen angestoßen und verwirklicht werden. Künstlerische Beiträge, die in der kreativen Auseinandersetzung mit dem Thema einer künftigen Demokratie durch Arbeitsgruppen aus Interessierten, Künstler*innen und Aktivist*innen entstehen, können performative Lectures, partizipative Aktionen oder räumliche Interventionen sein. Anliegen des für alle offenen Vereinigungsdenkmals ist es, Modelle selbstbestimmter Wissensaneignung und Vermittlung sowie gesellschaftlicher Gestaltung und kreativer Teilhabe zu erproben.

Als Mentor*innen für den Prozess sind die indische Künstlerin Surekha, die brasilianische Kulturaktivistin Flavia Vivacqua mit ihrer Kollegin, der Künstlerin Luciana Martins-Costa, der Architekt laotischer Herkunft Van Bo Le-Mentzel sowie Benjamin Kafka von der »Berliner Agentur für angewandte Utopien« eingeladen. Die Mentor*innen erweitern das Spektrum um internationale, wissenschaftliche und künstlerische Perspektiven. Inhaltlichen Input bieten der österreichische Künstler Oliver Ressler mit seinem Video »What Is Democracy?«, Benjamin Kafka mit einem Workshop zur »U-Turn-Theorie«, die Agentur Zeitreisen mit einer »videoBustour«, die britische Künstlerin Shelley Sacks mit ihrem Dialogformat der »Earth Foren«, sowie Präsentationen vieler weiterer Teilnehmer*innen.

Wenn sie mit ihren Projekten und Initiativen, mit ihren Ideen aktiv an dem Gestaltungsprozess des Vereinigungsdenkmals teilnehmen möchten und sich in einen offenen Austausch mit anderen Interessierten begeben möchten, melden Sie sich bitte verbindlich auf der Website www.citizenartdays.de an. Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, erfolgt die Auswahl in der Reihenfolge der Anmeldungen. Am Freitag, den 28. bis Sonntag, den 30. August beginnt der künstlerische Prozess des Vereinigungsdenkmals für alle aktiven Zukunftsgestalter*innen. Am Dienstag und Mittwoch, den 1. und 2. September, gibt es Aktivitäten für die Bürgercampusteilnehmer*innen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch des Vereinigungsdenkmals und Ihre Teilnahme am Bürgercampus!

Das Team der Citizen Art Days, Stefan Krüskemper, María Linares, Kerstin Polzin

Möchten Sie wissen, wer sich schon angemeldet hat?
Dann klicken Sie hier!


Hinweis:
Die Zusammenarbeit beginnt mit dem Bürgercampus am letzten Wochenende im August und setzt sich mit der öffentlichen Veranstaltung an dem darauf folgenden Wochenende fort. Eine Teilnahme der am Bürgercampusbeteiligten ist am Vereinigungsdenkmal (4.–6. September im Radialsystem) ausdrücklich gewünscht.

Mehr über das Vereinigungsdenkmal

  • Bürgercampus Projekte

    Ergänzend zu den Projekten der CAD fördern wir die Projekte des Bürgercampus.
    Ihr könnt sie auch unterstützen, es winken tolle Dankeschöns:

  • Open Call

    Die Citizen Art Days, 2013 in der Markhalle Neun, unterstützen kreative Projekte, die dem Gemeingut, der Stärkung lokaler und regionaler Selbstversorgung dienen. Der Bürgercampus ist ein offenes Format für alle interessierten Bürger und Bürgerinnen.