Engagement und Aufbegehren: das Beispiel Kreuzberg

David Koser

Berlin-Kreuzberg ist nicht nur ein bunter Stadtteil, der Menschen aus vielen Ländern anzieht. Kreuzberg steht auch für eine lange Tradition bürgerlicher Emanzipation gegen herrschende, als ungerecht empfundene Verhältnisse. Diese reicht von der Mieterrebellion 1863 bis zum Kampf gegen eine brutale Stadtsanierung in den 1970er Jahren und das Engagement gegen die Privatisierung der Spreeufer sowie soziale Verdrängung in unseren Tagen.

Der Stadtplaner David Koser führt zu Orten bürgerlichen Engagements und Aufbegehrens der letzten 150 Jahre im Nordosten Kreuzbergs: ein Ausflug in Geschichte und Gegenwart eines aufmüpfigen Stadtteils.

Stadtrundgang mit einer Dauer von etwa 90 Minuten · Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt.
Der Treffpunkt wird nach erfolgreicher Anmeldung bekanntgegeben.

Mehr über David Koser

Termine:

Sonnabend, 28. September 2013 : 15:00 - 17:00

Sonnabend, 05. Oktober 2013 : 15:00 - 17:00

Ort:

Der Treffpunkt wird nach erfolgreicher Anmeldung bekanntgegeben.