Citizen Art Days – Spot

Kooperative Kunststrategien und Beteiligungspotenziale im öffentlichen Raum Citizen Art Days – Spot

03.05.12

Am 23. Mai 2012 präsentiert die Künstlergruppe Parallele Welten mehrere Workshops aus Ihrem Projekt Citizen Art Days im öffentlichen Raum auf dem Alexanderplatz. Die Veranstaltung findet im Rahmen des 12. Bundeskongresses Politische Bildung »Zeitalter der Partizipation« statt.

Der öffentliche Raum ist der Raum für soziale Kommunikation, es ist der Raum, in dem wir Citizens uns begegnen können. Der zu erlebenden Renaissance des Öffentlichen in Berlin stehen ebenso viele Problemfelder gegenüber: die Privatisierung des Stadtraums, Segregation und das Auseinanderdriften von Milieus in Teilöffentlichkeiten.

Der Überzeugung folgend, dass künstlerische Zugänge einen geeigneten Ansatz bilden, negativen Entwicklungen im öffentlichen Raum kreativ entgegenzutreten, stehen bei den angebotenen Workshops der Citizen Art Days auf dem Alexanderplatz drei Schwerpunkte im Vordergrund: Nachhaltigkeit, Ökonomie und Miteinander.

Bereits im Februar 2012 fand im öffentlichen Raum sowie im Freien Museum Berlin das von der Bundeszentrale für politische Bildung geförderte Pilotprojekt Citizen Art Days unter Leitung der Künstlergruppe Parallele Welten (Stefan Krüskemper, María Linares und Kerstin Polzin) statt. Für eine Woche setzten sich Bürger/innen, Stadtakteure und Künstler/innen mit Themen des öffentlichen Raums und Möglichkeiten der Partizipation auseinander. Stadtexkursionen, Workshops, Kunstaktionen und Präsentationen boten den Rahmen für Diskurs und Zusammenarbeit.

»Über achthundert Menschen sind während der Citizen Art Days im Februar unserer Einladung teilzunehmen gefolgt. Die rege Beteiligung und die entstandenen kreativen Verbindungen sprechen für eine Weiterführung der Citizen Art Days. Wir hoffen, dass sich durch die intensive Zusammenarbeit für alle Beteiligten neue Motivationen ergeben, den Künstler in sich weiter zu entdecken und im Alltag zum Handeln zu bringen.«
(Stefan Krüskemper, María Linares, Kerstin Polzin)

»Eine neue Ära der Globalisierung hat begonnen. In dieser Ära werden die Bürger gefordert sein, aktiv zu werden und Verantwortung zu Übernehmen, denn diese Ära bringt neue Pflichten mit sich.« (Ai Weiwei)

Auf einen Blick:
Zeit: 23. Mai 2012, 9.30 – 15 Uhr
Ort: Alexanderplatz, Berlin.
Teilnahme: kostenlos, Anmeldung erforderlich

Pressekontakt

info citizenartdays.de
Stefan Krüskemper +49 [0] 700. 280 30 280
María Linares +49 [0] 30. 23 48 06 35
Kerstin Polzin +49 [0] 151. 216 70 177

Empfehlen Sie uns weiter!