Künstler


Libia Castro & Ólafur Ólafsson

Libia Castro (Spanien) & Ólafur Ólafsson (Island) begannen ihre Zusammenarbeit im Jahr 1997 in den Niederlanden. Sie leben in Berlin und Rotterdam. Ihre Arbeit ist interdisziplinär und soziopolitisch engagiert. Sie kann als eine laufende Untersuchung gesehen werden über die Art und Weise wie das Leben, die Gesellschaft und das Individuum durch sozioökonomische, kulturelle und politische Faktoren beeinflusst werden. Asymmetrie ist ein Leitprinzip in ihren multimedialen und interventionistischen Arbeiten, die oft Ungerechtigkeit, Ungleichheit und Emanzipation angehen, indem sie die Unterdrückten und das autoritative Subjekt sowie die Emanzipation abbilden. Zu ihren Werken gehören die Projekte der laufenden Kampagne »Your Country Doesn´t Exist« und »ThE riGHt tO RighT/WrOnG«.

Das Künstlerduo Libia Castro & Ólafur Ólafsson vertrat den isländischen Pavillon auf der 54. Biennale von Venedig im Jahr 2011, kuratiert von Ellen Blumenstein, und gewann 2009 den Prix de Rome in den Niederlanden. Unter ihren Einzelausstellungen sind Asymmetry -Libia Castro & Ólafur Ólafsson , von Adam Budak, TENT Rotterdam (2013) und Your Country Doesn´t Exist, Libia Castro und Ólafur Ólafsson, kuratiert von Juan Antonio Álvarez, CAAC Sevilla (2012). Unter ihren Gruppenausstellungen sind You Imagine What You Desire, 19. Biennale von Sydney (2014), Take Liverty!, Nationalmuseum für Zeitgenössische Kunst in Oslo (2014), Selected Artists, nGbK -Neue Gesellschaft für Bildende Kunst (2013), The Unexpected Guest, 7. Liverpool Biennale (2012), Favoured Nations, Momentum 5th Nordic Biennial of Contemporary Art (2009) und Principle Hope, Manifesta 7, Europäische Biennale (2008).

Libia Castro & Ólafur Ólafsson beteiligen sich an den Citizen Art Days 2015 mit einer Zeitungsausgabe von »ThE riGHt tO RighT/WrOnG« und »The Partial Declaration of Human Wrongs«, die im Radialsystem V zum Vereinigungsdenkmal 2040 ausgestellt werden.

ThE riGHt tO RighT/WrOnG
Termine: Sonnabend, 28. Mai 2016 : 19:00 - 21:00
Ort: -Haus 22, Foyer im 1. OG

Bürgercampus
Termine: Freitag, 28. August 2015 | Sonnabend, 29. August 2015 | Sonntag, 30. August 2015
Ort: -Podewil-Podewil-Podewil